Ernährung
Schreibe einen Kommentar

Gemüse richtig zubereiten

Bei uns war heute wieder großer Schnipsel und Mix-Tag.

Das richtige Gemüse zum Barfen für meine Hunde bereite ich selber zu. Dann weis ich was drinnen ist und woher es kommt. Das ist zwar recht viel Arbeit, aber wenn man mal etwas Routine darin hat geht es leicht von der Hand.

Tipp

Wenn auch Ihr das selber machen wollt schafft euch einen guten Mixer und ein scharfes Gemüsemesser an, dann geht es schneller, leichter und man spart sich die schmerzenden Finger nach 4kg geschnittenen Karotten! 

Heute arbeite ich mit Zucchini, Karotten, Äpfeln, Gurken, Salat und Bananen!

Erstmal alles waschen und in Mixer-gerechte Stücke schneiden.
Anschließend 2 oder 3 Sorten (am Besten immer 1-2 Gemüse und 1 Obstsorte) in den Mixer füllen und mit 300ml Wasser mixen bis ein ganz feiner Brei entsteht – so wie wir das für uns als Smoothie kennen.
Bei den Zusammenstellungen könnt ihr eurer Fantasie freien lauf lassen!

Ich verwende für den ersten Durchgang Zucchini, Gurke und Salat das ist ein schön leichter Sommermix für heiße Tage.

IMG_0483_Fotor_Collage

Falls der Mixer zwischendurch doch überfordert ist einfach etwas Wasser nachfüllen.

Zum Einfrieren portioniere ich den Brei schon vorher in Plastikboxen – jede Box entspricht einer Tagesration – so muss ich beim Auftauen nichtmehr viel überlegen.
Die Boxen habe ich übrigens vom Metro.

IMG_0485_Fotor

Sieht doch ganz lecker aus oder?!?

Tipp

Meistens mache ich auch immer zumindest einen etwas leichter verdaulichen Mix wie beispielsweise Zucchini mit Banane, damit ich etwas im Vorrat habe wenn einen meiner Jungs mal der Bauch drücken sollte! 

Jetzt nurmehr ab in den Tiefkühler und fertig ist das selbst gemachte Gemüse!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.