Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

Besuch im Wolf Science Center

Den Bericht über den Ausflug mit meiner Studiengruppe möchte ich euch nicht vor enthalten. Der Besuch im Wolf Science Center in Ernstbrunn wird mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Es war Fantastisch!!!

Als wichtigste Information vorab – Man darf Hunde mit in den Tierpark nehmen!!!
Selbst verständlich nur an der Leine, aber es ist schon mal eine große Errungenschaft, dass sie auf diesem Gelände überhaupt willkommen sind.
Der Wildpark Ernstbrunn ist also auch ein ganz heißer Tip für einen schönen Nachmittag im Grünen.

IMG_0077_Fotor

Wir als Studierende hatten den Vormittag über Vorträge im Wolf Science Center, das direkt in den Wildpark integriert ist. Diese waren sehr spannend und haben mir mal wieder die Ähnlichkeiten und die Unterschiede zwischen Hund und Wolf vor Augen geführt. Hierzu ist wichtig zu erklären, dass dort Hunde und Wölfe gleichermaßen aufgezogen und in Rudeln gehalten werden um eben wissenschaftlich einwandfreie Voraussetzungen für vergleichende Tests und Versuchsaufbauten zu schaffen.
Es werden meist auch beide Arten gleichermaßen getestet um Aussagen über gleiche oder unterschiedliche Verhaltensweisen treffen zu können.

IMG_0084_Fotor_Collage

Darauf folgte die Besichtigung der Fütterung eines der Rudel – mit einem halben Reh wohl gemerkt. Ein beeindruckender Moment, der uns die nötige Ehrfurcht vor unserem Nachmittagsprogramm lehrte.

IMG_0081_Fotor_Collage

Nach einer kurzen Einschulung am Nachmittag bezüglich sicheren Verhaltens im Gehege hatten wir dann tatsächlich die Möglichkeit das gelernte erstmal im vermeintlich sichereren Hunderudel zu testen bevor es zu den Wölfen ging.

IMG_0098_Fotor_Collage

Den Moment an diesem Nachmittag als wir dann tatsächlich vor dem Gatter des Wolfsrudels namens Blackpack standen werde ich wohl lange in Erinnerung behalten.
Die Gefühle im Bauch sind dann doch sehr gemischt wenn nurmehr Sekunden zwischen einem selbst und 4 ausgewachsenen Timerwölfen liegen die alle zwischen 45 und 50kg wiegen. Selbst mit großer Hundeerfahrung mischen sich zur Freude im diesem Augenblick Nervosität und jede Menge Respekt.

IMG_0092_Fotor

Im Gehege drinnen ist dass dann aber sehr schnell vergessen. Die musternden Blicke, die kraftvollen und doch leichtfüßigen Bewegungen, die Größe und Schönheit der Wölfe ist einfach atemberaubend. Man sieht sie ohne Zaun tatsächlich wie in einem anderen Licht.

IMG_0097_Fotor

Als krönender Abschluss hatte ich dann noch die Ehre von den beiden weißen Wölfen zeitgleich die Pfote gereicht und von der Wölfin sogar noch einen Kuss zu bekommen.
Auch wenn dies kein sehr vorteilhaftes Bild von mir ist möchte ich es euch nicht vorenthalten. Für mich war es ein unbeschreiblicher Moment.

Es gibt übrigens auch die Möglichkeit für Wolffans verschiedenste Besuche im Rudel zu buchen!

Dies wird über das Wolf Science Center organisiert und leistet einen wichtigen Beitrag zum Bestehen dieses unabhängigen Forschungsvereins.

Bei Interesse an den Wildpark Ernstbrunn oder das Wolfforschungszentrum richten!
Ihr werdet es nicht bereuen!

Lieben Dank hier auch an meine Studienkollegin Karolina Mayer für die tollen Aufnahmen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.